Was tun im Trauerfall
Sie benötigen zuerst einen Totenschein (Leichenschauschein) Rufen Sie alternativ den Hausarzt, den diensthabenden Bereitschaftsarzt oder die Notrufnummer 112 an. Im Krankenhaus wird das für Sie erledigt. Halten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereit; der Arzt benötigt ihn zur Identifikation des Verstorbenen. Wie geht es dann weiter ? Rufen Sie uns umgehend an. Sie erreichen uns zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie an Wochenenden und Feiertagen. Wir kümmern uns um alles weitere und veranlassen das Erforderliche. Welche Dokumente werden benötigt ? Wir kümmern uns zuverlässig um alle anfallenden Formalitäten und erledigen alle Behördengänge. Dafür benötigen wir folgende Dokumente im Original: Den Personalausweis/Reispaß des Verstorbenen Bei Ledigen: - Die Geburtsurkunde Bei Verheirateten: - Stammbuch / Heiratsurkunde, evtl. Geburtsurkunde Bei Geschiedenen: - Stammbuch /Heiratsurkunde , evtl. Geburtsurkunde und unbedingt das rechtskräftige Scheidungsurteil Bei Verwitweten: - Stammbuch/ Heiratsurkunde, evtl. die GeburtsurkundE, Sterbeurkunde des Ehegatten Folgende Dokumente und Papiere benötigen Sie für das Bestattungsintitut: den Leichenschauschein die Chipkarte der Krankenversicherung die Grabkarte oder den Stellennachweis (falls vorhanden) vorhandene Versicherungspolicen der evtl. vorhandenen Sterbegeld oder Lebensversicherung, falls Sie die zu erwartenden Geldbeträge mit den Kosten der Bestattung verrechnen lassen wollen. die Rentennummer(n) Gegebenenfalls Unterlagen zur Bestattungsvorsorge ...an was Sie sonst noch denken sollten! Arbeitgeber oder Dienststelle benachrichtigen. Dienstgegenstände an Arbeitgeber oder Dienststelle zurückgeben und die eigenen Sachen abholen. Versicherungen (Feuer-, Einbruch-, Unfall-, Haftpflicht- und Kraftfahrzeugversicherung) auf Überlebende um-schreiben lassen oder aufheben. Bank- oder Sparkassenkonten umschreiben lassen oder aufheben Hierzu ist meist ein Erbschein erforderlich. Diesen bekommen Sie beim zuständigen Nachlassgericht. Näheres finden Sie auf unserem Merkblatt Unser Merkblatt zum Herunterladen

Karsten Beetz

Bestattungen

seit 1919

Oliver Mohrpixelio.de
www.bestattungen-beetz.de
Was tun im Trauerfall
Sie benötigen zuerst einen Totenschein (Leichenschauschein) Rufen Sie alternativ den Hausarzt, den diensthabenden Bereitschaftsarzt oder die Notrufnummer 112 an. Im Krankenhaus wird das für Sie erledigt. Halten Sie den Personalausweis/Reisepaß des Verstorbenen bereit; der Arzt benötigt ihn zur Identifikation des Verstorbenen. Wie geht es dann weiter ? Rufen Sie uns umgehend an. Sie errei- chen uns zu jeder Tages- und Nachtzeit so- wie an Wochenenden und Feiertagen unter Wir kümmern uns um alles weitere und veranlas- sen das Erforderliche. Welche Dokumente werden benötigt ? Wir kümmern uns zuverlässig um alle anfallen- den Formalitäten und erledigen alle Behördengä- nge. Dafür benötigen wir folgende Dokumente im Original: Den Personalausweis/Reisepaß des Verstorbenen Bei Ledigen: - Die Geburtsurkunde Bei Verheirateten: - Stammbuch/ Heiratsurkunde, evtl. Geburtsurkunde Bei Geschiedenen: - Das Stammbuch/ Heiratsurkunde und unbedingt das rechtskräftige Scheidungsurteil Bei Verwitweten: - Das Stammbuch /Heiratsurkunde sowie die Sterbeurkunde des Partners Folgende Dokumente und Papiere benötigen Sie für das Bestattungsintitut: den Personalausweis / Reisepaß den Leichenschauschein die Chipkarte der Krankenversicherung die Graburkunde oder den Stellennachweis (falls vorhanden) Versicherungspolicen der evtl. vorhande- nen Sterbegeld oder Lebensversicherung, falls Sie die zu erwartenden Geldbeträge mit den Kosten der Bestattung verrechnen lassen wollen. die Rentennummer(n) Gegebenenfalls Unterlagen zur Bestattungsvorsorge ...an was Sie sonst noch denken sollten! Arbeitgeber oder Dienststelle benachrich- tigen. Dienstgegenstände an Arbeitgeber oder Dienststelle zurückgeben und die eigenen Sachen abholen. Versicherungen (Feuer-, Einbruch-, Unfall-, Haftpflicht- und Kraftfahrzeugversicherung) auf Angehörige umschreiben lassen oder aufheben. Bank- oder Sparkassenkonten umschreiben lassen oder aufheben Hierzu ist meist ein Erbschein erforderlich. Diesen bekommen Sie beim zuständigen Nachlassgericht. Näheres finden Sie auf unserem Merkblatt Unser Merkblatt zum Herunterladen
(03 37 01) 5 54 35

Karsten Beetz

Bestattungen

seit 1919

www.bestattungen-beetz.de
Was tun im Trauerfall
Sie benötigen zuerst einen Totenschein (Leichenschauschein) Rufen Sie alternativ den Hausarzt, den dienst-habenden Bereitschaftsarzt oder die Notruf-nummer 112 an. Im Krankenhaus wird das für Sie erledigt. Halten Sie den Personalausweis des Verstor- benen bereit; der Arzt benötigt ihn zur Identi-fikation des Verstorbenen. Wie geht es dann weiter ? Rufen Sie uns umgehend an . Sie erreichen uns zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie an Wochenenden und Feiertagen. Wir kümmern uns um alles weitere und veranlassen das Erforderliche. Welche Dokumente werden benötigt? Wir kümmern uns zuverlässig um alle anfallenden Formalitäten und erledigen alle Behördengänge. Dafür benötigen wir folgende Dokumente im Original: Bei Ledigen: - Die Geburtsurkunde Bei Verheirateten: - Die Eheurkunde / Stammbuch /event. Geburtsurkunde Bei Geschiedenen: - Die Eheurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil Bei Verwitweten: - Die Eheurkunde und die Sterbeurkunde des Partners Folgende Dokumente und Papiere benötigen Sie für das Bestattungsintitut: die Chipkarte der Krankenversicherung die Graburkunde (falls vorhanden) vorhandene Versicherungspolicen die Rentennummer(n) Gegebenenfalls Unterlagen zur Bestattungsvorsorge ...an was Sie sonst noch denken sollten! Arbeitgeber oder Dienststelle benachrichtigen. Dienstgegenstände an Arbeitgeber oder Dienststelle zurückgeben und die eigenen Sa- chen abholen. Versicherungen (Feuer-, Einbruch-, Unfall-, Haftpflicht- und Kraftfahrzeugversicherung) auf Überlebende umschreiben lassen oder aufheben. Bank- oder Sparkassenkonten umschreiben lassen oder aufheben Hierzu ist meist ein Erbschein erforderlich. Diesen bekommen Sie beim zuständigen Nachlassgericht. Näheres finden Sie auf unserem Merkblatt Unser Merkblatt zum Herunterladen

Karsten Beetz

Bestattungen

seit 1919

Oliver Mohrpixelio.de
www.bestattungen-beetz.de
Den Personalausweis/Reispaß des Verstorbenen
den Leichenschauschein