Was tun im Trauerfall
Sie benötigen zuerst einen Totenschein (Leichenschauschein) Rufen Sie alternativ den Hausarzt, den diensthabenden Bereitschaftsarzt oder die Notrufnummer 112 an. Im Krankenhaus wird das für Sie erledigt. Halten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereit; der Arzt benötigt ihn zur Identifikation des Toten. Wie geht es dann weiter ? Rufen Sie uns umgehend an. Sie erreichen uns zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie an Wochenenden und Feiertagen. Wir kümmern uns um alles weitere und veranlassen das Erforderliche. Welche Dokumente werden benötigt ? Wir kümmern uns zuverlässig um alle anfallenden For- malitäten und erledigen alle Behördengänge. Dafür benötigen wir folgende Dokumente im Original: Bei Ledigen:  - Die Geburtsurkunde Bei Verheirateten: - Die Eheurkunde / Stammbuch /event. Geburtsurkunde Bei Geschiedenen: - Die Eheurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil Bei  Verwitweten:  - Die Eheurkunde und die Sterbeurkunde des Partners Bitte halten Sie außerdem folgende Unterlagen des Verstorbenen bereit: die Chipkarte der Krankenversicherung die Graburkunde (falls vorhanden) vorhandene Versicherungspolicen die Rentennummern Gegebenenfalls Unterlagen zur Bestattungsvorsorge  ...an was Sie sonst noch denken sollten!   Arbeitgeber oder Dienststelle benachrichtigen. Dienstgegenstände an Arbeitgeber oder Dienststelle zurückgeben und die eigenen Sachen abholen. Versicherungen (Feuer-, Einbruch-, Unfall-, Haftpflicht- und Kraftfahrzeugversicherung) auf Überlebende um- schreiben lassen oder aufheben. Bank- oder Sparkassenkonten umschreiben lassen oder aufheben Hierzu ist meist ein Erbschein erforderlich. Diesen bekommen Sie beim zuständigen Nachlassge- richt. Näheres finden Sie auf unserem Merkblatt Unser Merkblatt zum Herunterladen
Start Start Unternehmen Unternehmen Trauerfall Trauerfall Vorsorge Vorsorge Kosten Kosten Ratgeber Ratgeber Trauerbegleitung Trauerbegleitung Links Links

Karsten Beetz & Sohn GbR. 

Bestattungen 

seit 1919

www.bestattungen-beetz.de
Trauerfall Trauerfall